Siebe Dupf Aktuelles

Shop

Gutscheine

    Winzer des Monats Februar 2017: Massimo Pastura, Cascina la Ghersa, Moasca, Piemont, Italien

    Massimo

    Vor gut sechs Jahren hat uns ein Sommelier eines Zürcher Nobel-Restaurants auf die Weine von Massimo Pastura aufmerksam gemacht. Seine Weine seien piemontesische Eleganz pur, äusserst lagerfähig und wirklich tolle Essensbegleiter. Ja, ein Barbera d’Asti fehlte noch in unserem Portfolio, so dass wir Massimo sogleich an der ProWein in Düsseldorf einen Besuch abstatteten.
    Der Sommelier hatte nicht zu viel versprochen. Der sympathische Mittvierziger präsentierte uns seine Kollektion mit viel Hingabe und überraschte uns als Highlight mit einem gereiften Barbera aus den 90er-Jahren, welcher äusserst frisch daherkam und uns an einen gut erhaltenen Bordeaux aus einem Spitzenjahr erinnerte.
    Wir zögerten nicht lange und so machten wir im Herbst 2011 unseren ersten Import von Pastura-Weinen.
    Gerne möchten wir Ihnen das Weingut etwas näher vorstellen:

    Die Geschichte von La Ghersa begann im Jahre 1920, in einer für Europa sehr schwierigen Zeit. Osvaldo und Luigi Bologna liefen entlang eines Barbera-Rebberges mit Nahmen Vignassa und entschieden sich, ihre Zukunft und die der Familie in den Schoss des Weinbaus zu legen. Dies war der Beginn eines unhaltbaren Höhenfluges.

    Seit 1989 ist nun Massimo Pastura in dritter Generation für die Geschicke des Weingutes verantwortlich. Seine Passion gilt den alten Piemonteser Traubensorten wie Barbera, Croatina, Timorasso, Moscato oder Cortese. Er experimentiert gerne, engagiert sich stark für den regionalen Weinbau und versucht den alteingesessenen Rebsorten der Region auch immer wieder neue Impulse zu geben. In den letzten zwei Jahrzehnten hat Massimo einige neue Weine auf den Markt gebracht. So wurde 1993 erstmals der „Basis-Barbera namens Piagé gekeltert. Seither wurde dieser Wein bereits mehrfach von Slow Wine mit dem Oscar für die beste Preis-Leistung ausgezeichnet. 1997 folgte seine erste weisse Cuvée namens Sivoy, in welcher die fast vergessene Rebsorte Timorasso eine Hauptrolle spielt. 1998 doppelte er mit einer roten Cuvée namens Rosso la Ghersa nach, welche mit dem neusten Jahrgang 2010 soeben mit den Cinque Grappoli geehrt wurde. 1999 folgte dann der erste Grappa, den er in Zusammenarbeit mit der weltberühmten Distilleria Berta brennen lies. Im Jahre 2000 wurde Massimos Tochter Giorgia geboren. Grund genug, Ihr einen Wein zu widmen – und was liegt da näher als einen prickelnden Moscato d’Asti namens Giorgia zu produzieren. Später folgte dann noch ein Wein mit angetrockneten Trauben namens Muascae sowie der reine Timorasso namens Timian. Sämtliche Weine haben etwas gemeinsam. Es sind allesamt äusserst sortentypische und doch eigenständige Weine, welche mit viel Hingabe gekeltert wurden und welchen eine gewisse Reifezeit benötigen um ihr volles Potential aufzudecken. Wer mal die Chance hatte einen Barbera Vignassa 1995, 97 oder 99 zu trinken, der weiss was wir meinen. Mit etwas Glück können Sie von Zeit zu Zeit in unseren Läden wieder ein paar gereifte Flaschen von Massimo erstehen, welche er uns (wenn er in Stimmung ist) aus seiner gut gehüteten Schatzkammer überlässt. Massimo Pastura ist nicht nur ein hervorragender Weinmacher, was er uns tagtäglich mit seinen Weinen beweist. Er ist auch ein äusserst sympathischer Lebemann, der sich bei einem Anlass auch gerne mal hinters Klavier setzt und ein paar rockige Nummern von sich gibt. Die Türen seiner Cascina in Moasca stehen fast immer offen und wer ihn besucht, wird von seiner ausserordentlichen Gastfreundschaft überzeugt.

    Wir freuen uns auf eine weiterhin tolle Partnerschaft mit Massimo, und hoffen, dass wir Sie auf seine Weine „gluschtig“ gemacht haben…

    Zu den Weinen von Massimo Pastura

    Shop

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 17.00 Uhr

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 11.00 bis 19.00 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Stans

    geschlossen

    neue Geschäftsadresse folgt in Kürze